drukowana A5
11.17
Die Bürgschaft

Bezpłatny fragment - Die Bürgschaft


Objętość:
7 str.
Blok tekstowy:
papier offsetowy 90 g/m2, druk czarno-biały
Format:
145 × 205 mm
Okładka:
miękka
Rodzaj oprawy:
zeszytowa
ISBN:
978-83-288-0849-2

Zu Dionys, dem Tyrannen, schlich

Damon, den Dolch im Gewande;

ihn schlugen die Häscher in Bande.

»Was wolltest du mit dem Dolche, sprich!«

entgegnet ihm finster der Wüterich.

»Die Stadt vom Tyrannen befreien!«

»Das sollst du am Kreuze bereuen.«

 »Ich bin«, spricht jener, »zu sterben bereit

und bitte nicht um mein Leben;

doch willst du Gnade mir geben,

ich flehe dich um drei Tage Zeit,

bis ich die Schwester dem Gatten gefreit;

ich lasse den Freund dir als Bürgen —

ihn magst du, entrinn' ich, erwürgen.«

 Da lächelt der König mit arger List

und spricht nach kurzem Bedenken:»Drei Tage will ich dir schenken.

Doch wisse: Wenn sie verstrichen, die Frist,

eh du zurück mir gegeben bist,

so muß er statt deiner erblassen,

doch dir ist die Strafe erlassen.«

 Und er kommt zum Freunde: »Der König gebeut,

daß ich am Kreuz mit dem Leben

bezahle das frevelnde Streben;

doch will er mir gönnen drei Tage Zeit,

bis ich die Schwester dem Gatten gefreit,

so bleib du dem König zum Pfande,

bis ich komme, zu lösen die Bande.«

 Und schweigend umarmt ihn der treue Freund

und liefert sich aus dem Tyrannen,

Przeczytałeś bezpłatny fragment.
Kup książkę, aby przeczytać do końca.